Mehr als ein Loch in der Erde

Gully, Schachtdeckel, Hydrant, Abzweigkasten

Wir nehmen es als selbstverständlich hin: Hahn auf: Das Wasser läuft und verschwindet im Becken. Auch Energie und Kommunikation nutzen wir, ohne viele Gedanken darauf zu verwenden, wie es wohl hinter der Anschlussdose oder dem Elektrozähler weitergeht.

Wasser, Wasser, Wasser!

Auf dieser Seite geht es um die Deckel, Gitter, Schilder, Abdeckungen und Kästen, die uns von dieser unbekannten Welt berichten . Sie befindet sich unter unseren Füßen. In ihr fließen die begehrten und lebenswichtigen Elixiere.

Die Geschichte der unterirdischen Lebensadern beginnt mit dem Wasser. Nach bevor die Menschen auf der Suche nach Erzen Stollen in die Berge trieben, bauten sie für das Wasser künstliche Wege.

Wasser ist das wichtigste Lebenselixier. Die Zivilisation entwickelte sich fast immer da, wo Wasser in ausreichendem und regelmäßigen Umfang zur Verfügung stand. Wasser aus dem Fluss oder dem See schöpfen ist nur eine Seite der Medaille. Das „verbrauchte“ Wasser musste auch wieder abgeleitet werden. Genauso wie Oberflächenwasser in größeren Mengen am ungeeigneten Ort für Missbehagen sorgt.

Auch dafür schufen Menschen seit Tausenden von Jahren Wege, Rohre, Tunnel und Kanäle.

Telefon, Gas, Verkehr

Wasser verlegten die Menschen als erstes unter die Erde. Als nächstes folgte: der Verkehr. Wer kilometerweit Tunnel für Wasser gräbt, kommt schnell darauf, dass man auf diese Weise auch Menschen und Waren leiten kann. Heute wird fast alles verbuddelt. Die Schachtabdeckungen für Gas, Telekommunikation, Fernwärme und vieles andere künden davon.

Was Sie hier finden

Bilder von Schachtdeckeln finden Sich Hundertfach im Netz. Bilder von Hydranten, speziell den Unterflurhydranten finden Sie schon seltener. Aber die Geschichte zu den Deckeln, die finden Sie nur hier. Wer hat den Deckel hergestellt? Nach welcher Norm? Und was bedeuten die Wappen? Welches Material wurde verwendet?

Manchmal habe ich keine Einzelheiten finden können. Wenn Sie etwas zu den Bildern sagen können: benutzen sie bitte die Kommentarfunktion.

Urheberrechte

Sofern nichts anderes vermerkt ist, liegen alle Urheberrechte beim Redaktionsbüro MAROTTE. Sie können die Nutzungsrechte an den Bildern erwerben: Schreiben Sie an kaufen@marotte.de.