Schachtdeckel Tromsö

Schachtdeckel in Tromsø

Schachtdeckel in Tromsø

Diesen Schachtdeckel fand ich in Tromsø (Romsa in der Sprache der Samen), Norwegen. Er zeigt das Wappen der Stadt, ein Rentier. Die Mauerkronen über dem Schild gilt als ständisch-republikanisches Element. Das Ren ist ein sehr seltenes Wappentier. Löwen tauchen auf über 12.000 Wappen alleine in Deutschland auf. Rentiere habe ich bisher nur in Tromsø gefunden.

Der Schachtdeckel wurde von der Firma Ulefos hergestellt und ist mit der Belastungsklasse D400 ausgeliefert worden. Er ist rund und aus Gusseisen. Oben in der Bildmitte gibt es eine Markierung, an der ein Hebewerkzeug angesetzt werden kann. Das UFNS 1900 steht für Ulefos Norsk Standard 1900. In dieser Norm wird die Daten für die Deckelauflage festgelegt.

Unter dem Motiv mit dem Rentier steht bei den besser erhaltenen Schachtdeckeln „Tromsø Kummun“ Viele Schachtdeckel in den Straßen von Norwegen sehen so verschlissen aus. Es wird mit groben Split gestreut. Die Körner werden von den Autos mit harten Spikes pulverisiert und schleifen dabei die Einzelheiten der Schachtdeckel ab.

Die Firma Ulefoss ist ein norwegisches Unternehmen. Es zählt sich zu den ältesten Industriebetrieben Norwegens. ULEFOS liefert vorzugsweise Produkte für die Wasserver- und entsorgung. Es wird sich also um einen Wartungsschacht für die Kanalisation handeln.

SJK NS weist auf das Material hin, aus dem der Schachtdeckel nach Norwegischer Norm (NS) hergestellt worden ist. Mit SJK wird ein spezieller Gussstahl bezeichnet. In Deutschland lautet die entsprechende Abkürzung für den Stahl „GGG“

...